30 Apr

Praystation XXL in Hilmersdorf

Ich fahre nach Hilmersdorf zur Praystation und trotz aller Warnhinweise einer Baustelle, stehe ich am Ende vor dieser Vollsperrscheibe – Baustelle! Mein Schleichweg hat nicht funktioniert und meine Zeitplanung für die Vorbereitung ist dahin. Auf eigene Faust gehe ich los – durch die Baustelle hindurch, um am Ende festzustellen… hier geht es wirklich nicht weiter! Zurück zur Vollsperrscheibe. Ich bete. „Vater, trotz aller Hinweise, stehe ich nun hier. Entschuldige! …wieder einmal bin ich meine Wege gegangen.“ Einen Anruf später steht die FSJ´lerin von MAB vor mir und fährt mir voraus – ein anderer Schleichweg . Ich komme an. Gott sei aller DANK. ER hat mich aus meiner Baustelle abgeholt, mich gelotst und ankommen lassen. Und so konnte ich von Herzen in den Lobpreis einstimmen:
„Du liebst so sehr und vergiebst geduldig,
schenkst Gn
ade, Trost und Bamherzigkeit.
Von deiner Güte will ich immer singen –
zehntausend Gründe gibst du mir dafür!“

Eure Annemarie